über 2000 Jahre alte chinesische Steinplatten in einem konfuzianischen Kloster
über 2000 Jahre alte chinesische Steinplatten in einem konfuzianischen Kloster
 

Webinar

Gratis Webinar

 

Mittwoch, 29.04.2020, 18.00-18.45 Uhr

 
Corona-Virus und TCM
 

Eine Behandlung mit Kräuterrezepturen erfordert in der Chinesischen Medizin stets eine individuelle Muster-Diagnose, um eine entsprechende Rezeptur zur formulieren.
In besonderen Fällen, wie eben auch bei Epidemien, werden aber auch Standard-Formeln für Anfangshasen einer Erkrankung entwickelt, die einer breiteren Zielgruppe schnell Ersthilfe bieten sollen.
Für diesen Zweck wurde bei der aktuellen Corona- Epidemie die Rezeptur „Qing Fei Pai Du Tang“ in vielen Regionen Chinas erfolgreich angewendet. Erste Statistiken liegen dazu bereits vor.

Im Webinar wird die Zusammensetzung der Formel, ihre Wirkungsweise, Dosierung und Anwendung erläutert, damit Sie den Wirkungsgrad abschätzen können, sie verstehen, wer sie einnehmen kann und wer nicht. Weiterhin wird auf die bekannten Stadien der Covid-19- Erkrankung aus Sicht der Chinesischen Medizin eingegangen, um die Rezeptur richtig einzuordnen.

 

Wenn Sie an dem webinar nicht teilnehmen konnten, senden Sie uns eine E-mail mit Ihrem Nachweis als TCM-Therapeut/in oder konatktieren Sie uns. Sie erhalten umgehend das Skript als Link zugesendet!

Webinar

Mittwoch, 08.04.2020, 18.00-18.30 Uhr
 
Corona-Virus und TCM
 
Kostenloses Webinar: Kräuterformeln zur Stärkung der Abwehrkräfte- Wie wähle ich richtig aus?
 
In der aktuellen Situation mit Covid-19 besteht ein großes Interesse an Kräuterrezepturen zur Stärkung der Abwehrkräfte.
 

Welche Möglichkeiten gibt es? Welche Rezepturen haben sich aktuell in China schon bewährt? Wie ist das einzuordnen? Und was muß bei der Auswahl und Dosierung beachtet werden.

Veranstalter des Webinars ist unser TCM-Kooperationspartner Andreas Kühne von der Thammavong-Schule in Neustrelitz. Weitere Infos zu Andreas Kühne hier.

Wenn Sie an dem webinar nicht teilnehmen konnten, senden Sie uns eine E-mail mit Ihrem Nachweis als TCM-Therapeut/in oder konatktieren Sie uns. Sie erhalten umgehend das Skript als Link zugesendet!

Informationen der SMS, Ärztegesellschaft für Chinesische Medizin, München

Aufklärung über den CORONA-Virus aus Sicht der Traditionellen Chinesischen Lebensweise

 

Liebe Kundinnen und Kunden von Herba Natura,

liebe Freundinnen und Freunde der Traditionellen Chinesischen Lebensweise !

 

 

Durch die aktuelle Situation mit dem neuartigen Coronavirus COVID-19 erreichen uns viele Fragen hinsichtlich der Möglichkeiten zur Prävention und Behandlung mittels TCM.

 

Die bisherigen Erfahrungen aus China zeigen, dass die meisten Erkrankungen eher einen leichten Verlauf haben. Die trotzdem sehr strengen Quarantäne- Maßnahmen begründen sich aber nicht zuletzt dadurch, dass eine Etablierung des neuen Virus in der Bevölkerung verhindert werden soll.

 

Zur Behandlung und Prävention mit Hilfe der Möglichkeiten der Traditionellen Chinesischen Medizin und Lebensweise -und insbesondere der Nahrungsergänzung mit chinesischen Kräutern in Form von Granulaten und Tabletten- gibt es auch schon sehr viele Empfehlungen von chinesischen TCM-Experten.

 

Diese Erfahrungen ergeben sich durch die aktuellen Behandlungen in Wuhan und anderen Regionen, sowie auch durch die Erkenntnisse aus der zurückliegenden SARS- Epidemie.


Prof. Dr. He aus Xi’an, erfahrener TCM-Arzt und langjähriger Freund und Geschäftspartner von Herba Natura, hat Ende Oktober 2019 bei der Fachkonferenz für Chinesische Medizin in Neustrelitz, in einem Vortrag über seine Erfahrungen bei der Behandlung mit SARS- Patienten berichtet.

 

Epidemische Erkrankungen, wie sie wir auch heute mit dem Coronavirus COVID-19 vorliegen haben, nahmen und nehmen in seinen Überlegungen und Forschungen breiten Raum ein.

 

Beim aktuellen Coronavirus sind sich alle namhaften TCM-Experten einig, dass es sich aus Sicht der chinesischen Medizindenkweise primär um eine pathogene Nässe/Hitze-Stagnation mit möglicher eingeschlossener toxischer Hitze als Wurzel der Erkrankung handelt.


Es müssen jedoch unbedingt lokale Bedingungen und individuelle Symptome sowie Vorerkrankungen in eine chinesische Diagnose miteinbezogen werden. Nur so können korrekte und präzise Empfehlungen für die Verwendung von Kräuter und Tabletten zur Nahrungsergänzung für das entsprechende Stadium gegeben werden.

 

Gleiches gilt für eine ordentliche Beratung zur Prävention.

 

Wir empfehlen, sich an einen TCM-Therapeuten Ihres Vertrauens zu wenden, wenn Sie komplementär zur Schulmedizin, bzw. zu Empfehlungen des Bundesministeriums für Gesundheit, an einer individuellen Beratung hinsichtlich Prävention oder Behandlung interessiert sind.

 

Qualifizierte TCM-Therapeuten finden Sie unter www.tcm.edu  und www.agtcm.de .

Haben Sie weitere Fragen, können Sie sich über das Kontaktformular an uns wenden.

 

Herzliche Grüße und weiterhin gute Gesundheit

 

wünschen Ihnen

 

Andreas Kühne

CEO der Thammavong-Schule / Neustrelitz

Leiter der German Qigong-Association

viSdP, als Verfasser

 

Harald Noll

CEO Herba Natura Harald Noll B.V.

Repräsentanz Deutschland / Schweiz:

Herba Natura Harald Noll bv
Leopoldstraße 244
80807 München

Deutschland

 

Telefon: +49 89 27371848

Telefax: +49 89 27371849

whatsapp, threema +49 1573 6465993

info [a] herbanatura .  de

Wieder lieferbar

 

die beiden Herbst- 

und Winter-Formeln

 

JADE SCREEN , YU PING FENG SAN, Nr. 1190

LONICERA & FORSYTHIA FORMULA, YIN QIAO SAN, Nr. 3870

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Herba Natura Harald Noll bv [Herba Natura Harald Noll bv ist Mitglied im Deutschen Kräuter- und Gewürzhändlerverband e.V. zu Hamburg; Herba Natura Harald Noll bv is member of the German herb and spice merchants Association to Hamburg; Herba Natura Harald Noll bv est membre de l'herbe allemande et d'épices association des marchands de Hambourg; Herba Natura Harald Noll bv is lid van de Duitse kruiden en specerijen handelaren vereniging naar Hamburg.] Impressum

Anrufen

E-Mail